Implantate

Der Einsatz von Implantaten ermöglicht es uns heute, Zahnlücken zu versorgen ohne Eingriffe an den noch vorhandenen Zähnen durchführen zu müssen. Außerdem geben Implantate herausnehmbarem Zahnersatz einen festen Sitz, als wären es die eigenen Zähne.

Bei der Behandlung werden im Kieferknochen künstliche Zahnwurzeln (zahnärtliche Implantate) verankert. Sie sind die Träger von Prothesen oder anderem Zahnersatz.. Heute wird dazu fast ausschließlich Keramik, Titan oder eine Kombination aus beiden Werkstoffen verwendet.

Die Vorteile von Implantaten liegen darin, dass sich der neue Zahnersatz nicht lockert, die Kaukraft erhalten bleibt und somit der Verzehr von z.B. knusprigem Brot oder knackigen Äpfeln kein Problem darstellt. Die Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden und der Kieferknochen bildet sich nicht zurück.